Archiv für den Monat Januar 2014

Erscheinungstermin Legend Bd. 3 – Marie Lu

7394       7395

Leseprobe Fallender Himmel              Leseprobe Schwelender Sturm

Ich habe vom Verlag die Mitteilung erhalten, dass der dritte Band der Legend-Trilogie voraussichtlich schon am 14. Juli 2014 auf deutsch erscheinen. Hier gehts zum Buch

Ich freue mich schon wahnsinnig auf den letzten Band. Auf englisch ist der dritte Teil ja schon erschienen, also wer gar nicht mehr warten kann, kann ihn ja schon mal auf englisch lesen…Legend Bd. 3

Es gibt auch schon einen Buchtrailer zum dritten Band auf englisch…
http://hollywoodcrush.mtv.com/2013/10/29/marie-lu-champion-trailer/

Wer gerne Dystopien liest und die Reihe noch nicht kennt, sollte sie sich auf alle Fälle mal anschauen. Bis auf die Tatsache, dass die Reihe im Präsens geschrieben ist (was ich leider nicht so gerne mag) ist die Dystopie einfach klasse!!!!

Legend 01 – Fallender Himmel

Legend 02 – Schwelender Sturm

Legend 03 – Berstende Sterne

Annis gelesenen Bücher im Dezember 2013

P1130852

Autor Titel Seiten Bewertung Link
Krystyna Kuhn Das Tal 2.4 239 3/5 Sterne Zum Buch
Jason F. Wright Das Weihnachtsglas 144 5/5 Sterne Zum Buch
Donna VanLiere Ein Engel zur Weihnacht 304 5/5 Sterne Zum Buch
Cornelia Funke Als der Weihnachtsmann vom Himmel fiel 176 4/5 Sterne Zum Buch
Petra Schier Weihnachtshund auf Probe 118 4/5 Sterne Zum Buch
Christoph Zachariae Ödland – Der Keller (e-book) 257 4/5 Sterne Zum Buch
Katie Kacvinsky Dylan & Gray 240 3,5/5 Sterne Zum Buch
Maja Nielsen Abenteuer & Wissen. Charles Darwin 64 4/5 Sterne Zum Buch

Lesestatistik:

Anzahl der Bücher: 8

gelesene Seiten: 1.542

Durchschnittliche gelesene Seiten pro Tag: 50

SuB: 90

Lesen verbindet Aktion von „Kossi“

P1130768

Ich habe bei der „lesen verbindet“ Aktion von der lieben Kossi mitmachen dürfen. Wer die Aktion noch nicht kennt, kann diese Videos anschauen:

Als die Mail von Kossi bekommen habe, dass ich bei der Aktion mitmachen darf, musste ich erst mal laut LOSSCHREIEN, weil ich mich sooooo gefreut habe. Ich hoffe meine Nachbarn haben ihren Tinitus nun wieder überwunden…Nicht dass sie hinterher noch versäumen durch den Türschlitz zu lünkern, wenn wir nach Hause kommen…

Mole jedenfalls hat sich bei mir offentlichtlich sehr wohl gefühlt und auch gleich Freundschaften geschlossen…

P1130772 P1130804

wobei… Hunny Bunny war nicht ganz so begeistert von Mole ….Selbst Leckerlies konnten ihn nicht dazu bringen, länger bei Mole zu bleiben…Aber für dieses Foto hat es trotzdem gereicht…

Nachdem Mole heimlich ein Gespräch von uns belauscht hat und gehört hat, dass er bald wieder weg muss, hat er sich doch tatsächlich in unserem riiiiiesigen Tannenbaum versteckt! Wir haben ihn aber trotzdem gefunden!!!

P1130789

Morgen führt er seine lange Reise weiter fort…Wenn er irgendwann wieder zu hause bei der lieben Kossi ankommt, wird er bestimmt viel zu erzählen haben…

Ich habe ihm übrigends von der unglaublich tollen Trilogie „Das verbotene Eden“ von Thomas Thiemeyer vorgeschwärmt. Die Bücher waren im letzten Jahr ein absolutes Highlight! Vor allem haben ALLE 3 Bände von mir 5 Sterne bekommen! Das ist selten. Bei den meisten Bücherreihen die ich sonst so gelesen habe, hat spätestens der letzte Band deutlich nachgelassen…Bei dieser Buchreihe ist das aber definitiv NICHT so!

P1130826

Ich hoffe Mole wird sich auch bei der nächsten Empfängerin wohlfühlen…

Mole… we miss you!!!! (wenn ich wüsste wie sowas geht, käme jetzt ein völlig verzweifelter, weinender Smiley….da ich sowas nicht kann, naja..blebt es eben bei der reinen Vorstellungskraft…)

Christoph Zachariae – Das Ödland Bd. 1 – Der Keller

cover

Kurzbeschreibung Amazon:

Die Welt, wie wir sie kannten, existiert nicht mehr. Sie ging vor vierzig Jahren unter. Aus Ressourcenknappheiten wurden Verteilungskämpfe, aus regionalen Konflikten Flächenbrände. Das Kartenhaus Zivilisation brach zusammen. Vom Land und von den Städten blieben nur Wüsten und Ruinen übrig: Das ÖDLAND. Die Überlebenden rotteten sich zusammen und zogen sich in abgeschiedene Enklaven zurück, in versteckte Keller, alte Bergwerke, verbarrikadierte Dörfer und unzugängliche Stadtteile, versuchten nicht entdeckt zu werden und zu überleben.
Denn durch die verwüsteten Landstriche zogen bewaffnete Banden. Auf der Suche nach Essbarem griffen sie jeden an, der ihnen in die Quere kam und machten das Ödland zu einem Ort, den niemand freiwillig betrat.

Mega, ein neunzehnjähriges Mädchen, wächst in einer Enklave auf. In einem Heizungskeller unter einer verfallenen Universität. Die junge Frau hat einen Traum: Eines Tages will sie den Keller verlassen und die Welt erkunden, denn die muffige Enge lässt sie die Betonmauern hochgehen und das ewige Stillsein und Verstecken entspricht überhaupt nicht ihrem Wesen.

Erzählt wird Megas Reise durch das ÖDLAND zu den Ursprüngen ihrer Existenz, denn Mega hat nie vergessen, dass sie nicht im Keller geboren wurde.

Meine Meinung:

Nachdem ich mir die Kurzbeschreibung durchgelesen hatte, war schnell klar, dass ich das Buch unbedingt lesen muss. Ich habe eine spannende, gut geschriebende Dystopie erwartet und die habe ich auch bekommen.

Anfangs dachte ich, es handelt sich bei dem Buch um ein Jugendbuch, da Mega, die Protagnisten, erst neunzehn Jahre alt ist. Dies ist aber nicht so! Es handelt sich um ein Buch für Erwachsene. Dies ist auch gerechtfertigt, da in dem Buch einige (für ein Jugendbuch zu) brutale Szenen enthalten sind.
Nichtsdestotrotz hebt sich das Buch aber vor allem durch seine, das ganze Buch überdauernde, Spannungskurve (oder hier wohl eher eine Spannungslinie) hervor. Ich habe von der ersten bis zur letzten Seite mitgefiebert. Was sehr bemerkenswert ist, da in dem Buch zeitweise eigentlich gar nicht übermäßig viel passiert. Es ist vor allem der Schreibstil und die vielen Fragen, die diese neu geschaffende Zukunftswelt und vor allem auch die Hauptperson selber, aufwerfen.
Leider erfährt man kaum etwas über die Katastrophe, die zu dieser neuen, düsteren Welt geführt hat. Es werden immer mal wieder Andeutungen in dem Buch gemacht, die jedoch eher noch mehr Fragen aufwerfen.
Da insgesamt vier Bücher dieser Reihe erscheinen sollen, ist dies natürlich verständlich, es soll ja schließlich spannend bleiben;-)

Ich kann das Buch jedem der gerne dystopische Romane liest und nicht zu zartbesaitet ist vollends empfehlen. Mir hat es jedenfalls sehr gut gefallen und ich bin gespannt, wie sich die Geschichte und vor allem auch die Personen in dem Buch weiterentwickeln werden. Lediglich der Cliffhanger am Ende des Buches war SEHR gemein;-)
zum Buch