Archiv der Kategorie: Dystopie

Erscheinungstermin Legend Bd. 3 – Marie Lu

7394       7395

Leseprobe Fallender Himmel              Leseprobe Schwelender Sturm

Ich habe vom Verlag die Mitteilung erhalten, dass der dritte Band der Legend-Trilogie voraussichtlich schon am 14. Juli 2014 auf deutsch erscheinen. Hier gehts zum Buch

Ich freue mich schon wahnsinnig auf den letzten Band. Auf englisch ist der dritte Teil ja schon erschienen, also wer gar nicht mehr warten kann, kann ihn ja schon mal auf englisch lesen…Legend Bd. 3

Es gibt auch schon einen Buchtrailer zum dritten Band auf englisch…
http://hollywoodcrush.mtv.com/2013/10/29/marie-lu-champion-trailer/

Wer gerne Dystopien liest und die Reihe noch nicht kennt, sollte sie sich auf alle Fälle mal anschauen. Bis auf die Tatsache, dass die Reihe im Präsens geschrieben ist (was ich leider nicht so gerne mag) ist die Dystopie einfach klasse!!!!

Legend 01 – Fallender Himmel

Legend 02 – Schwelender Sturm

Legend 03 – Berstende Sterne

Advertisements

NEWS – Neuerscheinungen Dystopien / Reihen / Sonsitige

Ich habe gerade gesehen, dass es für einige Bücher, auf deren Erscheinung ich mich riesig freue, bei amazon bereits Cover zu sehen gibt. Besonders begeistert bin ich davon, dass dieses Jahr noch der zweite Teil von „Legend“ (Marie Lu) erscheinen wird. Damit hab ich garnicht gerechnet und hab mich deswegen umso mehr gefreut…

Hier mal der Link zu den Büchern, auf die ich mich schon sehr freue:

Legend Bd. 2 – Marie Lu (16.09.2013)

Requiem (Amor-Trilogie) Bd. 3 – Lauren Oliver (24.01.2014)

Das verbotene Eden: Magda und Ben Bd. 3 – Thomas Thiemeyer (01.08.2013)

Chroniken der Weltensucher Bd. 5 – Thomas Thiemeyer (17.06.2013)

Enders Bd. 2 (letzter Band!) – Lissa Price (15.05.2013)

Ewiglich die Liebe Bd. 3 – Brodi Ashton (01.11.2013)

Friedhofstraße 43 Bd. 5 – K./S.Klise (Juli 2013)

Das Tal. Season 2.4. Die Entscheidung – Krystna Kuhn (Juli 2013)

New York im Film (27.06.2013)

Es gibt noch einiege andere Bücher, auf die ich mich dieses Jahr freue, aber diese sind die wichtigsten:-)

Lauren Oliver – pandemonium – Amor Trilogie Band 2

OLYMPUS DIGITAL CAMERAOLYMPUS DIGITAL CAMERA

Klappentext/Amazon:

Die angepasste Lena von früher gibt es nicht mehr. Die glaubte, was man ihr sagte, und sich gegen die Liebe heilen lassen wollte. Dieses alte Ich hat Lena zurückgelassen auf der anderen Seite des Zauns, über den sie mit Alex geflohen ist. Hier, in der Wildnis, schließt sie sich dem Widerstand an. Ein Auftrag führt sie erneut in die Stadt. Und tief in ihrem Innern gibt sie die Hoffnung nicht auf, dass Alex doch noch am Leben ist. Sie muss ihn finden. Denn in ihrem Herzen lodert immer noch die Liebe.

Meine Meinung:

Mir hat der zweite Teil der Amor-Trilogie deutlich besser gefallen als der Erste. Ich hatte diesmal bereits zu Beginn des Buches das Gefühl, dass ich in der Geschichte bin, vor allem weil von Anfang an meine Neugier geweckt wurde. Dies geschah nicht zuletzt dadurch, dass die Geschichte in sich abwechselnden Kapiteln in verschiedenen Zeiten spielt („damals“: in direkter Anlehenung an den ersten Band und „jetzt“: eine deutlich späterer Zeitpunkt).

Diese Dystopie gehört sicherlich nicht in die Kategorie „hochspannend“, wie beispielsweise das Buch „die Bestimmung“ (was für mich aber nicht zwingend schlecht sein muss), aber der zweite Teil ist dennoch deutlich spannender als sein Vorgänger. Es gibt immer wieder Stellen, an denen ich unbedingt weiterlesen wollte/musste. Allerdings steigt die Spannungskurve auch hier vor allem am Ende wieder stark an.

Leider muss ich sagen, dass einige Stellen in der Geschichte für mich zu unglaubwürdig sind, was insbesondere dadurch entseht, dass es zu viele passende Zufälle in dem Buch gibt. Da ich nicht zuviel spoilern möchte, werde ich nicht in Detail gehen, aber die Geschichte um Lenas Mutter und auch die Befreiungsaktion kamen mir zu weit hergeholt und zeitlich zu perfekt-passend vor. Hier hätte ich mir vielleicht doch etwas mehr Ideenreichtum gewünscht.

Positiv überrascht hat mich die Weiterentwicklung von Lena. Sie wirk grundsätzlich viel selbstbewusster und authentischer als noch im Buch zuvor, was sie für mich viel sympathischer und greifbarer macht. Sie ist nicht nur verliebt und hat Angst, sondert denkt, hinterfragt und trifft selbst Entscheidungen.

Zusammenfassend:

Pro:
– die Weiterentwicklung von „Lena“
– deutlich spannender als der erste Teil
– Zeitenwechsel zwischen damals und heute

Contra:
– einige „Zufälle“, wodurch die Geschichte an Glaubwürdigkeit verliert
– leider teilweise vorhersehbar

Neutral:
– Schreibstil

Sonstiges:

Seitenzal: ca. 350 (ich weiß nicht, warum bei amazon 400 Seiten angegeben sind)

Verlag: Carlsen Verlag

Preis: 17,90 €, gebundene Ausgabe

Lauren Oliver – delirium – Amor Trilogie Band 1

OLYMPUS DIGITAL CAMERAOLYMPUS DIGITAL CAMERA

Klappentext/Amazon:

Früher, in den dunklen Zeiten, wussten die Leute nicht, dass die Liebe tödlich ist. Sie strebten sogar danach, sich zu verlieben. Heute und in Lenas Welt ist Amor Deliria Nervosa als schlimme Krankheit identifiziert worden. Doch die Wissenschaftler haben ein Mittel dagegen gefunden. Auch Lena steht dieser kleine Eingriff bevor, kurz vor ihrem 18. Geburtstag. Danach wird sie geheilt sein. Sie wird sich nicht verlieben. Niemals. Aber dann lernt sie Alex kennen. Und kann einfach nicht mehr glauben, dass das, was sie in seiner Anwesenheit spürt, schlecht sein soll.

Meine Meinung:

Eigentlich wollte ich mit diesem Dreiteiler erst Ende des Jahres anfangen, da der dritte Band im Januar nächsten Jahres erscheinen wird. Aber ich hatte so eine Lust auf die Bücher, dass ich sie doch schon vorher begonnen habe zu lesen. Vorab muss ich sagen, dass ich SEHR hohe Erwartungen hatte. Ich habe schon einige Dystopien gelesen, die mir sehr gut gefallen haben und die Idee die hinter dieser Geschichte steckt, fand ich sehr interessat. Und auch wegen dem wunderschönen Cover habe ich mir viel von den Bücher erhofft.

Leider hat der erste Band meine Erwartungen nicht vollständig erfüllen können. Die ersten ca. 300 Seiten waren kaum spannend. Immer wenn ich dachte, jetzt könnte die Geschichte endlich losgehen, fiel die Spannungskurve auch gleich wieder herunter. Erst mit den letzten 100 Seiten wurde ich in den Bann der Geschichte gezogen. Die Welt die die Autorin geschaffen hat, ähnelte zu sehr der heutigen Welt, bis auf die Tatsache, dass Liebe oder auch Amor Deliria Nervosa als Krankheit identifiziert und bekämpft wird. Hier hätte ich mir mehr Ideenreichtum gewünscht um dann ggf. von vornherein mehr Spannung erzeugen zu können.

Will man das Buch vergleichen, so fällt mir „Cassia & Ky – Die Auswahl“ ein, mit dem Unterschied, dass die Welt bei Cassia und Ky für mich von vornherein interessant war.

Außerdem hat mich etwas gestört, dass Lena, die Protagonistin des Buches, zwar fast 18 Jahre mit der Vorstellung aufgewachsen ist, dass Liebe eine gefährliche Krankheit ist, doch als sie realisiert, dass sie von dieser „Krankheit“ angesteckt wurde, kaum Abwegungen und Zweifel hat. Es wird häufig (für mich manchmal schon fast zu häufig) beschrieben, wie verliebt Lena in Alex ist, allerdings gibt es zu wenig Stellen, in denen Lena an ihrem Handeln zweifelt und hinterfragt und vielleicht sogar eigene Lösungsansätze hat. Sie denkt kaum vorausschauend an ihr zukünftiges Leben, das hätte ich mir mehr gewünscht und hätte das Buch für mich realistischer gemacht.

Obwohl mich das Buch zwar nicht vollständig begeistert hat und ich einige Kritikpunkte habe, hat es mir dennoch gefallen. Der erste Band ist ein netter Auftackt, der eine Steigerung nach oben offen lässt.

Zusammenfassend:

PRO:
– wunderschönes Cover
– interessante Idee

CONTRA:
– leider sind lediglich die letzten 100 Seiten wirklich spannend
– teilweise etwas unrealistisch
– zu wenig Kreativität

NEUTRAL:
– Schreibstil

Sonstiges:

Seitenzahl: 416

Verlag: Carlsen Verlag

Preis: 18,90 €, gebundene Ausgabe

Maxime Chattam – Alterra Band 5 – Erscheinung nicht geplant

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

Laut dem Knaur-Verlag ist momentan leider noch keine Veröffentlichung von einem fünften Band der Alterra Serie bekannt.

Erscheinungstermin von Requiem (Lauren Oliver – Armor Trilogie Band 3)

Erscheinungstermin von Requiem (Band 3 der Armor Trilogie von Lauren Oliver)
OLYMPUS DIGITAL CAMERA

Ich habe im Carlsen Verlag angefragt, wann der dritte Teil der Armor-Trilogie in Deutschland erscheinen wird. Auf englisch gibt es den dritten Teil „Requiem“ bereits seit dem 05.03.2013 zu kaufen und ich habe gehofft, dass er dann noch dieses Jahr auf deutsch erscheinen wird. Leider ist dem nicht so. Der dritte Teil soll voraussichtlich am 24.01.2014 in Deutschland erscheinen.

Vielen Dank für die schnelle und nette Antwort an den Carlsen Verlag!

Katie Kacvinsky – Maddie – Der Widerstand geht weiter

Katie Kacvinsky – Maddie – Der Widerstand geht weiter

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

Klappentext:

Auch nachdem Maddie bei ihrem Bruder in L.A. eingezogen ist, setzt sie ihren Kampf fort. Gemeinsam mit Justin hilft sie Jugendlichen, die der Digital School den Rücken kehren wollen. Doch dann wird Maddie geschnappt und von der Polizei in eine Jugendstrafanstalt gesteckt. Hier werden alle inhaftiert, die sich gegen das System stellen. Isolationshaft und Gehirnwäsche sind im Gefängnis an der Tagesordnung und der Wille der meisten Insassen wird innerhalb kürzester Zeit gebrochen. Maddie ist lange standhaft! Doch die Haftbedingungen zermürben auch sie und schließlich ist sie kurz davor, aufzugeben. Wie soll sie alleine im Gefängnis gegen die übermächtig erscheinenden Gegner bestehen? Erst als der junge Aufseher Gabe ihr zu verstehen gibt, dass er auf ihrer Seite steht, schöpft Maddie neue Hoffnung. Aber um das System zu besiegen, muss sie sehr weit gehen …

Meine Meinung:

Der zweite Band der Dystopie hat mir gut gefallen. Er war deutlich spannender als Band 1. Auch hier wird der Leser wieder zum Nachdenken angeregt, was die Gefahren der „Digitalisierung“ mit sich bringt – allerdings denke ich, dass das Buch zu negativ geprägt ist, was die Veränderung ins digitale Kommunikationszeitalter angeht. Denn dies verbirgt sicherlich auch viele Möglichkeiten z.B. mit Menschen aus der ganzen Welt in Kontakt zu treten…

Sonstiges:

Verlag: Bastei Lübbe

Seitenanzahl: 384

Preis: 15,99 €

Katie Kacvinsky – Die Rebellion der Maddie Freeman

Katie Kacvinsky – Die Rebellion der Maddie Freeman

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

Klappentext:

Eine Stadt in den USA, wenige Jahre in der Zukunft: Maddie, 17, lebt wie alle um sie herum ein digitales Leben. Schule und Verabredungen – das alles findet im Netz statt. Doch dann verliebt sie sich in Justin – für den nur das wahre Leben offline zählt. Gemeinsam mit seinen Freunden kämpft Justin gegen die Welt der sozialen Netzwerke, in der alles künstlich ist. Dieser Kampf richtet sich gegen die ganz oben – und damit auch gegen Maddies Vater, der das System der Digital School gesetzlich verankert hat. Maddie wird für die Bewegung zu einer Schlüsselfigur. Und sie muss sich entscheiden: Auf welcher Seite will sie stehen?

Meine Meinung:

Mich hat der erste Band zwar nicht gleich vor Begeisterung umgehauen, aber dennoch war es ein ganz guter Auftakt in eine neue Dystopie. Man kann den ersten Band auf keinen Fall mit „Panem“ oder „Die Bestimmung“ etc. vergleichen. Die Stimmung in dem Band ist ruhiger und nicht so actionreich. Trotzdem war das Buch kurzweilig und gut geschrieben und macht Lust auf den zweiten Band.

Sonstiges:

Verlag: Bastei Lübbe

Seitenanzahl: 368

Preis: 15,99 €

Reihenfolge:
1.) Die Rebellion der Maddie Freeman, Bd. 1

2.) Der Widerstand geht weiter, Bd. 2

3.) noch nicht bekannt

Ally Condie – Cassia & Ky – Die Ankunft Bd. 3

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

Inhalt laut Klappentext/Amazon:

Wenn jemand stirbt, den du liebst würdest du den retten, der ihn getötet hat? Stell dir vor, du konntest fliehen vor dem System, das dir befohlen hat, wie du leben und wen du lieben sollst. Unter Lebensgefahr hast du deine Liebe wiedergefunden eine Liebe, die das System töten wollte. Jetzt willst du das System besiegen, doch dafür musst du zurück. Zurück in dein altes Leben. Zurück zu einem Geheimnis, das tief in dir verborgen ist. Es wird alles verändern. Dein Leben. Deine Liebe. Die Liebesgeschichte um Cassia und Ky ist eine Liebesgeschichte des neuen Jahrtausends. Eine junge und moderne Science-Fiction-Oper, die ihresgleichen sucht! Alex Dengler, denglers-buchkritik.de. In den zerklüfteten Schluchten der Canyons hat Cassia nicht nur ihre große Liebe Ky wiedergefunden sondern auch die Erhebung, eine Untergrundbewegung, die das System stürzen will. Als sich beide der Erhebung anschließen, müssen sie sich jedoch trennen. Ky wird auf einem Stützpunkt in einer Äußeren Provinz zum Piloten ausgebildet und Cassia in die Hauptstadt beordert. Dort trifft sie auf Xander, der als Funktionär für die Gesellschaft arbeitet. Kann sie sich ihm anvertrauen? Als eine tödliche Seuche ausbricht und die gesamte Bevölkerung zu vernichten droht, muss Cassia eine Entscheidung treffen.

Meine Meinung:

Ich habe alle 3 Bände von Cassia & Ky gelesen und kann abschließend sagen dass sich die Trilogie wirklich lohnt zu lesen. Der zweite Band „Die Flucht“ war etwas schwächer, aber der erste und der dritte Teil hat mir sehr gut gefallen. Ich kann nur jedem, der vom ersten Teil begeistert war und den zweiten Teil schwach fand, raten, nicht aufzugeben… Der letzte Band lohnt sich wieder zu lesen!:-)Das einzige was ich nicht so gelungen ist, ist dass das Cover im Gegensatz zu den ersten beiden Teil keinen bläulichen Hintergrund hat, sondern eher rosa… Im Regal sieht das nicht ganz so schön aus..

Sonstiges zum Buch:

Reihenfolge der Trilogie:

– Die Auswahl Band 1
– Die Flucht Band 2
– Die Ankunft Band 3

Verlag: FISCHER FJB

Seitenzahl: 608

Preis: 16,99 €

nach oben

Veronica Roth – Die Bestimmung – Tödliche Wahrheit – Bd. 2

Veronica Roth - Die Bestimmung - Tödliche Wahrheit - Bd. 2

Klappentext:

Der Aufstand hat begonnen …

In einer ungewissen Zukunft, in der die Fraktionen zerfallen, gibt es keine Sicherheiten mehr. Außer der einen: Wo auch immer ich hingehe – ich gehe dorthin, weil ich es will…
Drei Tage ist es her, seit die Ken mithilfe der ferngesteuerten Ferox-Soldaten unzählige Altruan umgebracht haben. Drei Tage, seit Tris‘ Eltern starben. Drei Tage, seit sie selbst ihren Freund Will erschossen hat – und aus Scham und Entsetzen darüber schweigt. Mit den überlebenden Altruan haben Tris und Tobias sich zu den Amite geflüchtet – doch dort sind sie nicht sicher, denn der Krieg zwischen den Fraktionen hat gerade erst begonnen. Wieder einmal muss Tris entscheiden, wo sie hingehört – selbst wenn es bedeutet, sich gegen die zu stellen, die sie am meisten liebt. Und wieder einmal kann es nur Tris in ihrer Rolle als Unbestimmte gelingen, die Katastrophe abzuwenden…

Meine Meinung:

Auch der 2. Band hat mir wieder sehr gut gefallen. Er kann dem ersten Teil der Trilogie allemal das Wasser reichen. Was mich nur stört ist der Cliffhanger am Ende des zweiten Teils. Ich hätte am liebsten gleich den dritten Teil gelesen, den es aber leider noch nicht gibt…

Sonstiges zum Buch:

Die Fraktionen:

Altruan – die Selbstlosen
Candor – die Freimütigen
Ken – die Wissenden
Amite – die Friedfertigen
Ferox – die Furchtlosen

Verlag: cbt

Seitenanzahl: 450

Preis: 17,99 €