Archiv der Kategorie: Terry Pratchett

Terry Prachett – Der Winterschmied

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

Klappentext/Amazon:

Tiffany Weh ist eine Hexe in Ausbildung und im besten Teenageralter. Da sie sich ungern etwas verbieten lässt, schon gar nicht das Tanzen, kann sie sich auch bei der Feier, die den Übergang vom Sommer zum Winter markiert, nicht zurückhalten. Und so passiert das Unvermeidliche – der Winterschmied selbst, Herr über Eis und Schnee, wird auf Tiffany aufmerksam und verliebt sich in sie. Von Stund an überschüttet er sie mit Schneeflocken, und Tiffany muss sich schnell etwas einfallen lassen, wenn es jemals wieder Frühling werden soll auf der Scheibenwelt …

Meine Meinung:

Dies ist der driette Band des Tiffany Weh Jugendbuchzyklusses und auch dieser hat mich nicht entäuscht. Die kleinen blauen, meistens mutigen Kobolde die sich „Wir-sind-die-Größten“ nennen sind mir richtig ans Herz gewachsen. Der Sprachwitz der frechen kleinen Kerle, die sich zur Aufgabe gemacht haben ihre ehemalige Kelda Tiffany Weh zu beschützen, ist einfach einmalig und hat mich an vielen Stellen zum schmunzeln gebracht.

In der Geschichte um die „große kleine Hexe“ Tiffany Weh, die mittlerweile schon 13 Jahre ist, dreht es sich diesmal um den Winterschmied, der sich scheinbar in die große kleine Hexe verliebt hat und nun versucht ein Mensch werden. Aber was macht eigentlich einen Menschen aus und was ist der Unterschied zwischen Mensch-sein und menschlich sein? Diese philosophische Frage versucht Tiffany auf ihre kindliche, aber dennoch tiefgündige Art zu lösen.

Das Buch regt zum nachdenken an, ohne dass der typische Pratchett Humor auf der Strecke bleibt.

Mir hat es viel Freude gemacht, dieses Buch zulesen.

Sonstiges:

Seitenzahl: 381

Ausgabe/Verlag/Preis:

Taschenbuch Ausgabe im Goldmann Verlag erschienen; für 8,95 € erhältlich

Gebundene Ausgabe im Manhatten Verlag erschienen; leider nur noch gebraucht erhältlich

Advertisements

Terry Pratchett – Ein Hut voller Sterne

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

Klappentext:

Zwei Jahre sind vergangen, seit die schlaue Nachwuchshexe Tiffany Weh die Bekanntschaft der einzigartigen kleinen freien Männer machte, dieser Bande blauhäutiger, rothaariger, ebenso trinkfester wie streitlustiger, aber im Grunde herzensguter winziger Raufbolde. Nun wird es für die mittlerweile elfjährige Tiffany höchste Zeit, ihre Heimat zu verlassen, um durch eine fachgerechte Hexenausbildung ihre magischen Kräfte in den Griff zu bekommen. Vor allem muss Tiffany lernen, mit der Fähigkeit, aus ihrem Körper zu treten, umzugehen. Denn der »Schwärmer«, ein bösartiger, uralter Geist – unfähig zu sterben und ständig auf der Suche nach neuen ›Wirten‹ – hat sich Tiffany als nächstes Opfer ausgesucht. Er wird von innerer Größe angezogen, und Tiffanys schlummernde Talente scheinen ihm genau das Richtige. Er nistet sich bei ihr ein und beginnt, ihr Verhalten zu steuern – mit katastrophalen Folgen. Doch hat er die Rechnung ohne Tiffanys Willenskraft und nicht zuletzt ohne die wüste blaue Bande gemacht, die bei ihrer Rettungsmission allerdings durch diverse Prügeleien und Saufgelage ein klein wenig aufgehalten wird …

Meine Meinung:

Ich hatte auch beim zweiten Band des Tiffany Weh Zyklus viel Spaß beim Lesen. Die Geschichte der kleinen Nachwuchshexe Tiffany Weh ist genau so humorvoll, wie auch spannend – die Geschichte hat mir genau so gut gefallen, wie auch schon der erste Band der Serie.

Vor allem die „Wir-sind-die-Größten“ konnten mich wieder total begeistern. Potzblitz!!Ich freu mich schon sehr auf den dritten Band der Serie…

Was mich bei Terry Pratchett aber besonders begeistert ist sein Schreibstil. Er schreibt gesellschaftskritisch und manchmal auch mit versteckten philosophischen Weisheiten aber alles in einer spannenden und lustigen Geschichte verpackt. Allerdings brauchte ich auch aufgrund seines etwas ungewöhnlichen Schreibstiels erst wieder ca. 20 Seiten bis ich in die Geschichte eintauchen konnte, dann war ich aber wieder voll drin.

Was ich leider schade finde ist, dass es den vierten Teil der Tiffany Weh Serie leider nicht in gebundener Ausgabe gibt. Wenn man also alles einheitlich haben möchte im Bücherregal, sollte man sich die Bücher vielleicht lieber als TB Ausgabe kaufen.

Sonstiges:

Seitenzahl: 352

Verlag: Manhattan

Preis gebundene Ausgabe: vergriffen, nur noch gebraucht erhältlich;

aber als TB für 8,85 € im Goldmann Verlag erhältich

Terry Pratchett- kleine freie Männer

Terry Pratchett- kleine freie Männer

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

Klappentext:

Tiffany lebt auf einem Bauernhof in einem abgeschiedenen Winkel der Scheibenwelt. Sie ist ein kluges und eigensinniges Mädchen, eine scharfe Beobachterin mit einem aufgeweckten Geist. Zur Schule geht sie nicht, denn sie muss ihren Eltern beim Melken und mit den Schafen helfen. Am liebsten würde sie einmal die Schule für Zauberei und Hexerei besuchen, aber es kommt immer etwas in die Quere. Als eines Tages ihr kleiner Bruder Willwoll in die Fänge der Feenkönigin gerät, bricht Tiffany mit ihren rauflustigen, winzig kleinen Begleitern zu einer Rettungsaktion ins benachbarte Feenland auf. Doch dort ist es längst nicht so schön, wie man annehmen sollte, sondern kalt und gefährlich. Die Grenzen zwischen Wirklichkeit und (Alp-)Träumen sind durchlässig, und so stolpert die wundersame Reisegruppe um Tiffany von einer Falle in die nächste. Denn überall lauern die heimtückischen Trome, Geschöpfe, die in der Lage sind, unvorsichtige Träumer in ihren Träumen einzusperren. Erst als Tiffany lernt, sich selbst zu behaupten, durchschaut sie die falschen Fährten und Trugbilder der Feenkönigin und kann sich gegen ihre Manipulationen zur Wehr setzen …

Meine Meinung:

Dies war der erste Terry Pratchett-Roman den ich gelesen habe. Ich hab mich nie getraut ein T.P.-Roman zu lesen, da ich dachte, dass seine Scheibenwelt überhaupt nichts für mich sei – aber ich habe mich getäuscht.

Mir hat der erste Band der Tiffany Weh Reihe wirklich sehr gut gefallen. Das Buch ist spannend, humorvoll und mit versteckten Weisheiten geschmückt. Ich werde dieses Zyklus sicherlich weiter verfolgen. Die nächsten Bände hab ich bereits auf meinem SuB…

Sonstiges:

Reihenfolge der Tiffany Weh Reihe:

1.)  Kleine freie Männer

2.) Ein Hut voller Sterne

3.) Der Winterschmied

4.) Das Mitternachtskleid

Die Tiffany-Weh Reihe ist eine der wenigen Jugendbuchreihen, die T.Pratchett geschrieben hat. Deshalb ist dieses Buch besonders gut für Einsteiger geeignet, da nicht viele Personen in dem Buch auftauchen und kein Vorwissen in Bezug auf die Scheibenwelt vorausgesetzt wird.

Verlag: Manhattan

Seitenanzahl: 318

Preis: in der gebundenen Ausgabe bereits vergriffen