Februar 2013

Februar 2013

 OLYMPUS DIGITAL CAMERA

Meine gelesenen Bücher im Februar 2013:

Otfried Preußler Der kleine Wassermann 126 3/5 Sterne
Astrid Lindgren Pippi zieht ein – Comic 24 4/5 Sterne
Kate Klise,  M. Sarah Klise Friedhofstraße 43 – Nur ber meine Leiche Bd.2 124 5/5 Sterne
Daniel Tammet 11 ist freundlich 5 ist laut 248 4/5 Sterne
Kate Klise,  M. Sarah Klise Friedhofstraße 43 – Ein Gespenst kommt selten allein Bd.3 136 5/5 Sterne
Terry Pratchett Kleine freie Männer 318 4/5 Sterne
Katie Kacvinsky Die Rebellion der Maddie Freeman 368 4/5 Sterne
Cornelia Funke Die wilden Hühner – auf Klassenfahrt Bd.2 192 4/5 Sterne
Kate Klise,  M. Sarah Klise Friedhofstraße 43 – das Phantom im Postamt Bd.4 160 4/5 Sterne
Katie Kacvinsky Maddie der Widerstand geht weiter 384 4/5 Sterne
Stephenie Meyer Bella und Edward – auf den ersten Blick, E-Book 63 4/5 Sterne
Astrid Lindgren Das entschwundene Land 126 4/5 Sterne
Cornelia Funke Die wilden Hühner – Fuchsalarm Bd. 3 256 4/5 Sterne
B. Kindermann nach G. E. Lessing Nathan der Weise 36 4/5 Sterne
Guillaume Musso Nachricht von dir 464 5/5 Sterne

Lesestatistik Februar:

Anzahl der Bücher:  15

geselsene Seiten gesamt:  3.025

Durchschnittliche Seitenanzahl pro Tag:  108 Seiten

Comic mit Original Zeichnungen von Ingrid Vang Nyman

Astrid Lindgren – Pippi zieht ein

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

Inhalt/Meine Meinung:

Mir hat der Comic sehr gut gefallen. Die Illustrationen sind von Ingrid Vang Nyman. Sie hat im Original auch die schwedischen Bücher von Pippi Langstrupf illustriert. Das war auch der Grund, aus welchem ich den Comic unbedingt lesen wollte. In dem Buch sind verschiedene Geschichten, die man auch aus den Pippi Büchern / Filmen kennt kurz als Comic zusammengefasst. Jede Geschichte ist auf insgesamt 4 Seiten abgedruckt. Die Geschichten sind natürlich schnell zuende gelesen, aber dennoch geht der unvergleichbare Charme der Pippi Geschichte keinesfalls verloren – ganz im Gegenteil.Ich kann den Comic jedem Pippi Fan nur empfehlen und werde mir sicherlich auch die anderen Comics von Pippi aus dieser Reihe zulegen. Besonders toll fand ich auch, dass die Illustrationen in Farbe sind.

In dem Buch sind folgende Geschichten abgedruckt, jeweils 4 Seiten pro Geschichte:
1.) Pippi zieht ein

2.) Pippi ist Sachensucher

3.) Pippi spielt fangen mit der Polizei

4.) Pippi geht in die Schule

5.) Pippi geht in den Zirkus

6.) Pippi und der starke Emil

Sonstiges:

Verlag: Friedrich Oetinger Verlag

Seitenanzahl: 28

Preis: vergriffen, ich habe ca. 5 EUR für den Comic bezahlt

Weitere Bände der Comic-Serie:

Astrid Lindgren – Pippi ist die Stärkste

Astrid Lindgren – Pippi regelt alles. Comic Strip

Paul Maar – Am Samstag kam das Sams zurück

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

Klappentext:

Weil am Sonntag die Sonne scheint, am Montag Herr Mon zu Besuch kommt, am Dienstag Dienst ist und am Mittwoch Wochenmitte, weil es am Donnerstag donnert und am Freitag frei gibt – deswegen, aber auch nur deswegen kommt am Samstag das Sams zurück, jenes kleine rüsselnasige Wesen mit den roten Stachelhaaren, das der brave Herr Taschenbier gleich beim ersten Besuch so lieb gewonnen hat. Zum Glück hat es sich überhaupt nicht verändert, das Sams, nur dass es sich jetzt auch auf komplizierte Wunschmaschinen versteht. Und Herrn Taschenbier schließlich hilft, selbst für die Erfüllung seiner Wünsche zu sorgen.

Meine Meinung:

Der zweite Band der Sams-Serie hat mir sogar noch besser gefallen als der erste Teil. Das Sams ist in in diesem Buch netter und nicht mehr so „nervig“ wie im ersten Teil (wobei mir auch der erste Teil gefallen hat). Das Buch ist sowohl inhaltlich als auch sprachlich sehr humorvoll. Mich konnte das Buch jedenfalls überzeugen und mir Lust auf den nächsten Band gemacht, den ich sicherlich bald auch lesen werde.

Sonstiges:

Seitenzahl: 160

Verlag: Oetinger

Preis: vergriffen, als TB aber noch erhältlich für 9,90 €

Cornelia Funke – Die wilden Hühner auf Klassenfahrt Bd. 2

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

Klappentext:

Eine Woche Klassenfahrt ans Meer. das finden Sprotte und ihre drei Freundinnen, alle zusammen übrigens auch „Die wilden Hühner“ genannt, spitzenmäßig. Nervig sind natürlich „Die Pygmäen“: vier Jungs, die dauernd versuchen der Mädchenbande eins auszuwischen, und das mit so albernem „Stinkbombenjuckpulversonstwaskram“. Aber das unheimliche Gelächter nachts auf dem Flur und die rätselhaften Fußspuren im Zimmer – damit haben die „Die Pygmäen“ ausnahmsweise mal nichts zu tun. Stimmt es am Ende tatsächlich, was sich die Leute auf der Insel vom Geist des alten Strandräubers Jap Lornsen erzählen? Und schon sind „Die wilden Hühner“ wieder mitten in einem neuen Abenteuer. . .

Meine Meinung:

Der zweiter Band der Wilden Hühner konnte mich total überzeugen. Ich habe bis jetzt die ersten drei Bände der Reihe gelesen und alle haben mir gefallen. Ich finde sowohl die Charaktere als auch den Sprachwitz sehr bezaubernd. Ich denke, wer von den Geschichten von Astrid Lingren begeistert ist, wird sicherlich auch hier seine Freude dran haben.

Sonstiges:

Seitenzahl: 192

Verlag: Dressler

Preis: 12,00 €

Otfried Preussler

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

Klappentext:

Als der Wassermann eines Tages nach Hause kam, sagte die Wassermannfrau zu ihm: “Heute musst du ganz leise sein. Wir haben nämlich einen kleinen Jungen bekommen.“ „Was du nicht sagst!“, rief der Wassermann voller Freude. „Einen richtigen kleinen Jungen?“

In der Welt der Fische, Schnecken und Muscheln wächst er auf, der kleine Wassermann mit den grünen Haaren, den Hosen aus Fischschuppen und der roten Zipfelmütze.
Schon im ersten Lebensjahr kann er schwimmen und sprechen, denn das alles geht bei Wassermannkindern viel schneller als bei den Menschen. Tagtäglich erlebt er neue
Abenteuer zusammen mit dem großen Wassermann und dem Karpfen Cyprinus, die ihm die Wunder und Geheimnisse des Mühlenteichs zeigen, bis es Winter wird und das Eis den Mühlenweiher zudeckt.

Meine Meinung:

Ich habe das Buch sowohl als Kind, als auch als Erwachsene gelesen und beides mal konnte es mich einfach nicht überzeugen. Die Welt die Otfired Preussler in diesem Buch geschaffen hat, spricht mich einfach nicht an. Die Vorstellung, dass Wassermenschen unter Wasser leben fand/finde ich eher erdrückend. Auch der kleine Wassermann als Person hat mich nicht berührt.

Bis jetzt die einzige Geschichte dieses tollen Autors die mich nicht begeistern konnte. Die Illustrationen sind zwar wie gewohnt sehr schön, allerdings sprechen mich die Gesichter der Wassermenschen nicht an, sodass ich auch hier ein Bewertungspunkt angezogen habe.

Nichtdestotrotz ist der Schreibstiel sehr schön. Ich denke für Leute die sich mit der Wasserwelt anfreunden können, ist das Buch sicherlich ein tolles Buch.

Sonstiges:

Seitenzahl: 128

Verlag: Thienemann Verlag

Preis: 11,95 €

Astrid Lindgren – das entschwundene Land

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

Klappentext:

Am 14. November 2002 wäre Astrid Lindgren 95 Jahre alt geworden, und vielleicht hätte diese erste Taschenbuchausgabe ihrer autobiographischen Geschichten sie erfreut. Gewiß erfreuen wird unser Geburtstagsbuch aber ihre millionenfache Leserschaft, wenn die Autorin sie in ›Das entschwundene Land‹ entführt, in das Land ihrer glücklichen Kindheit.

Und nicht die kleine Astrid Anna Emilia Ericsson steht da im Mittelpunkt, sondern die unglaublich schöne Liebesgeschichte ihrer Eltern und ihr Leben im kargen Småland im Süden Schwedens. Dann wurden die Kinder geboren: Gunnar, Astrid und Stina und Ingegerd. Auf dem Pachtpfarrhof herrscht reges Treiben und Natur pur und die Kleinen sind mittendrin: zwischen Mägden und Knechten, Armenhäuslern und Landstreichern.

Und als Astrid etwa fünf Jahre alt ist, bekommt sie in einer kleinen Häuslerküche das Märchen vom Riesen Bam-Bam und der Fee Viribunda vorgelesen – eine neue Welt tut sich auf, die Welt der Bücher, die Welt der Phantasie. Woher sie später ihre Einfälle nahm für Pippi, Pelle oder Michel? Aus ihrem Land der Kindheit, das entschwunden, aber unvergeßlich war.

Meine Meinung:

Das Buch hat mir sehr gut gefallen. Als großer Astrid Lindgren-Fan war dieses Buch für mich ein „muss“.Das Buch hat mich nicht enttäuscht. Astrid Lindgren beschreibt eine Kapitel aus ihrer Kindheit, die zwar von harter arbeit gekennzeichnet war, wie es damals typisch war, aber auch unglaublich wundervoll und völlig gewaltfrei war. Auch in diesem Buch kommt ihr typische Sprachwitz nicht zu kurz.

Das Buch ist natürlich nicht besonders dick, dennoch hat es mir einen schönen Einblick in A.Lindgrens Kindheit gegeben und einige Hinweise auf die Inspiration ihrer Ideen.

Sonstiges:

Verlag: Dtv

Seitenzahl: 125

Preis: meine Auflage ist bereits vergriffen, aber das Buch ist in anderen Auflagen zu versch. Preisen erhältlich
bei amazon

Kate Klise – Friedhofstraße 43 – Ein Gespenst kommt selten allein

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

Klappentext:

Severin ist überglücklich: Ein riesiger, zotteliger Hund ist ihm von der Bibliothek nach Haus gefolgt. Der Junge hatte sich schon immer einen Hund gewünscht! Gespenst Olivia und die Nachbarn sind von dem neuen Bewohner der Friedhofstraße 43 allerdings weniger begeistert. Sein Gebell könnte Tote wecken! Der rechtmäßige Besitzer des Tiers meldet sich nicht – wie sollte er auch? Handelt es sich doch um den kürzlich verstorbenen Noah Schmöller, Schauderburgs beliebten Millionär. Der Mann hatte zweifellos Humor! Noch über den Tod hinaus bringt er seine beiden Kinder und die ganze Stadt mit rätselhaften Limericks auf Trab. Kurz vor Eröffnung des Testaments taucht dann plötzlich ein weiteres Gespenst auf, denn: Ein Gespenst kommt selten allein!

Meine Meinung:

Auch beim dritten Band hatte ich am Ende wieder Tränen in den Augen. Diese schaurig-schöne Gespenstergeschichte ist sowohl für Kinder, als auch für Erwachsene ein tolles Lesevergnügen. Wer sich früher auch immer einen Hund gewüscht hat, wird sich in dem Buch sicherlich wieder erkennen und Severin verstehen können. Ich hab mich da jedenfalls wiedererkannt!

Ich habe bereits alle 4 Bände der Friedhofstraße gelesen. Mir haben der zweite und dritte Band am besten gefallen. Jedoch auch die anderen Bände sind echt klasse. Dieses Jahr soll Band 5 erscheinen, auf den ich mich schon riesig freue.
Sonstiges:

Verlag: Gerstenberg Verlag

Seitenzahl: 136

Preis: 12,95 €

Kate Klise – Friedhofstraße 43 – Nur über meine Leiche! Bd. 2

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

Klappentext:

Dirk Tator erhält einen anonymen Hinweis, dass der elfjährige Severin Hoffnung nicht zur Schule geht. Außerdem soll er ohne seine Eltern, dafür aber zusammen mit Bestsellerautor Ignaz Griesgram in einer alten Villa leben. Der Vorsitzende der Gesellschaft zur Rettung, Anleitung und zum Schutz irregeleiteter Kinder, kurz GRAUSIK, schreitet ein: Den Jungen steckt er kurzerhand ins Schauderburger Waisenhaus und lässt Griesgram, der behauptet, gemeinsam mit einem Gespenst ein Buch zu schreiben, in die Irrenanstalt einweisen. Aber es kommt noch schlimmer! Dirk Tator hat sich vorgenommen, Halloween abzuschaffen. Auch das Schreiben, Lesen und Erzählen von Gespenstergeschichten will er verbieten. Die Bücher sollen öffentlich verbrannt werden. »Nur über meine Leiche!«, protestiert Bibliothekar Balsam.

Meine Meinung:

Bereits der erste Band der Friedhofstraße 43 konnte mich stark begeistern. Und auch der zweite Band hat mich überzeugt – sogar noch etwas mehr als der erste. Es ist ein gespenstisches und lustiges Buch zum Entdecken, was mich am Ende sogar zu Tränen gerührt hat – und das bei einem Kinderbuch!

Ich kann die Serie insgesamt wirklich jedem empfehelen, der immer noch ein bisschen Kind geblieben ist. Für mich eine riesen Neuentdeckung des Jahres 2013, die ich weiter verfolgen werde.

Sonstiges:

Verlag: Gerstenberg Verlag

Seitenzahl: 128

Preis: 12,95 €

Guillaume Musso – Nachricht von dir

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

Klappentext:

New York, John-F.-Kennedy-Flughafen. Ein Mann und eine Frau prallen im Schnellrestaurant aufeinander – und fluchen. Ein Sandwich fällt zu Boden, ein Glas Cola wird verschüttet, beide kehren sich den Rücken, um sich nie wiederzusehen. Doch zuhause angekommen – er in San Francisco, sie in Paris – , stellen sie fest, dass sie ihre Handys vertauscht haben. Handys, in denen intimste Informationen gespeichert sind. Sie beginnen, das Telefon des anderen zu durchstöbern, und was sie dort entdecken, erscheint ihnen wie ein Wink des Schicksals: Denn ihre Leben sind bereits seit langer Zeit miteinander verknüpft – durch ein Geheimnis aus der Vergangenheit, das sie nun einzuholen droht. Es beginnt eine atemlose Jagd, bei der die beiden alles riskieren, an ihre Grenzen gehen und das Unmögliche möglich machen.

Meine Meinung:

Das Buch hat micht total begeistert. Es ist mein Monatshighlight im Februar.2013 gewesen. Die Geschichte ist sehr spannend, die Charaktere sind authentisch und vor allem die Sprache ist so wunderbar, wie man es bei Musso gewohnt ist.Man kann sich die Orte, die Musso beschreibt nicht nur vorstellen, sondern mit allen Sinnen wahrnehmen. Das alleine zu schaffen, ist schon eine wahre Kunst des Autors.

Natürlich muss ich zugeben, dass am Ende relativ viele Zufälle aufeinander treffen und dadurch die Realitätsnähe etwas verschwindet – mich hat das allerdings keineswegs gestört. Das Buch hat mich sehr gut unterhalten  Am Ende werden alle Fragen die während des Lesens entstanden sind, beantwortet. Das wird sicherlich nicht mein letzter Musso sein. Zwei Bücher habe ich noch auf meinem SuB die darauf warten gelesen zuwerden.

Das einzige was mich an dem Buch stört ist, dass es leider nicht in gebundener Ausgabe erschienen ist. Obwohl ich wirklich vorsichtig gelesen habe, hat das Buch leichte Leserillen und sieht schiefgelesen aus…

Sonstiges:

Verlag: Pendo

Seintenzahl: 464

Preis: 14,99 €

Daniel Tammet – Elf ist freundlich und Fünf ist laut: Ein genialer Autist erklärt seine Welt

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

Klappentext:

Die Genialität des Andersseins – Platz 2 der »Best Sellers« (The New York Times Book Review) Faszinierende Beschreibung des Phänomens der Synästhesie Ungewöhnliche Lebensgeschichte fesselnd erzählt. Daniel isst genau 45 Gramm Porridge zum Frühstück und kann das Haus nur verlassen, wenn er zuvor seine Kleidungsstücke gezählt hat. Er nimmt Zahlen als Formen, Farben oder Strukturen wahr und verfügt über unglaubliche Rechenkünste. Auch Fremdsprachen lernt er innerhalb einer Woche fließend. Sein zwanghaftes Bedürfnis nach Ordnung und Routine, aber auch seine erstaunlichen mentalen Fähigkeiten werden verursacht durch das Savant-Syndrom, eine seltene Variante des Asperger-Syndroms (eine Form des Autismus). Dieser authentische Bericht eines genialen Autisten veranschaulichtauf bewegende Weise, was es bedeutet, »anders« zu sein, und bietet einen faszinierenden Einblick in die Kraft des menschlichen Geistes. Ich wurde am 31. Januar geboren einem Mittwoch. Ich weiß, es war ein Mittwoch, denn in meiner Vorstellung ist der Tag blau, und Mittwoch ist immer blau. Mir gefällt mein Geburtsdatum, weil ich die meisten Zahlen darin als glatte, runde Formen vor mir sehen kann so wie ein Kieselstein an einem Strand. Ich habe eine seltsame Krankheit, das sogenannte Savant-Syndrom, das wenig bekannt war, bis es 1988 von dem Schauspieler Dustin Hoffman in dem oscarprämierten Film Rainman dargestellt wurde.Wenn jemand meinen Eltern vor zehn Jahren erzählt hätte, dass ich einmal völlig selbstständig leben, eine Partnerschaft führen und einen Beruf ausüben würde, hätten sie es bestimmt nicht geglaubt, und ich bin nicht sicher, ob ich es selbst geglaubt hätte. Dieses Buch erzählt, wie ich dorthin gelangt bin. Daniel Tammet

Meine Meinung:

Ein tolles Buch. Man bekommt einen guten ganz authentischen Einblick in das Leben eines Genies. Und man erfährt auch von der Schattenseite des Savant Syndroms, was Menschen zu solchen phänomenalen Leistungen bringt wie z.B. innerhalb einiger weniger Tage eine ganz neue Sprache zu erlernen. Denn es ist nicht selten, dass die sogenannten „Genies“ in einigen Bereichen starke Definzite haben.

Nach Beenden des Romans habe ich mir gleich im Internet die Dokumentation angeschaut, um die es auch in dem Buch geht… Ein echt tolles Buch, was mir sicherlich noch lange im Gedächtnis bleiben wird.

Auch die unerwartete Einstellung zur Religion von Daniel Tammet, hat mich sehr überrascht. Ein Mensch, der (fast) ausschließlich rational denkt, glaubt an Gott…

Sonstiges:

Verlag: Patmos

Seitenzahl: 248

Preis: 19,90 €

Terry Pratchett- kleine freie Männer

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

Klappentext:

Tiffany lebt auf einem Bauernhof in einem abgeschiedenen Winkel der Scheibenwelt. Sie ist ein kluges und eigensinniges Mädchen, eine scharfe Beobachterin mit einem aufgeweckten Geist. Zur Schule geht sie nicht, denn sie muss ihren Eltern beim Melken und mit den Schafen helfen. Am liebsten würde sie einmal die Schule für Zauberei und Hexerei besuchen, aber es kommt immer etwas in die Quere. Als eines Tages ihr kleiner Bruder Willwoll in die Fänge der Feenkönigin gerät, bricht Tiffany mit ihren rauflustigen, winzig kleinen Begleitern zu einer Rettungsaktion ins benachbarte Feenland auf. Doch dort ist es längst nicht so schön, wie man annehmen sollte, sondern kalt und gefährlich. Die Grenzen zwischen Wirklichkeit und (Alp-)Träumen sind durchlässig, und so stolpert die wundersame Reisegruppe um Tiffany von einer Falle in die nächste. Denn überall lauern die heimtückischen Trome, Geschöpfe, die in der Lage sind, unvorsichtige Träumer in ihren Träumen einzusperren. Erst als Tiffany lernt, sich selbst zu behaupten, durchschaut sie die falschen Fährten und Trugbilder der Feenkönigin und kann sich gegen ihre Manipulationen zur Wehr setzen …

Meine Meinung:

Dies war der erste Terry Pratchett-Roman den ich gelesen habe. Ich hab mich nie getraut ein T.P.-Roman zu lesen, da ich dachte, dass seine Scheibenwelt überhaupt nichts für mich sei – aber ich habe mich getäuscht.

Mir hat der erste Band der Tiffany Weh Reihe wirklich sehr gut gefallen. Das Buch ist spannend, humorvoll und mit versteckten Weisheiten geschmückt. Ich werde dieses Zyklus sicherlich weiter verfolgen. Die nächsten Bände hab ich bereits auf meinem SuB…

Sonstiges:

Reihenfolge der Tiffany Weh Reihe:

1.)  Kleine freie Männer

2.) Ein Hut voller Sterne

3.) Der Winterschmied

4.) Das Mitternachtskleid

Die Tiffany-Weh Reihe ist eine der wenigen Jugendbuchreihen, die T.Pratchett geschrieben hat. Deshalb ist dieses Buch besonders gut für Einsteiger geeignet, da nicht viele Personen in dem Buch auftauchen und kein Vorwissen in Bezug auf die Scheibenwelt vorausgesetzt wird.

Verlag: Manhattan

Seitenanzahl: 318

Preis: in der gebundenen Ausgabe bereits vergriffen

Katie Kacvinsky – Die Rebellion der Maddie Freeman

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

Klappentext:

Eine Stadt in den USA, wenige Jahre in der Zukunft: Maddie, 17, lebt wie alle um sie herum ein digitales Leben. Schule und Verabredungen – das alles findet im Netz statt. Doch dann verliebt sie sich in Justin – für den nur das wahre Leben offline zählt. Gemeinsam mit seinen Freunden kämpft Justin gegen die Welt der sozialen Netzwerke, in der alles künstlich ist. Dieser Kampf richtet sich gegen die ganz oben – und damit auch gegen Maddies Vater, der das System der Digital School gesetzlich verankert hat. Maddie wird für die Bewegung zu einer Schlüsselfigur. Und sie muss sich entscheiden: Auf welcher Seite will sie stehen?

Meine Meinung:

Mich hat der erste Band zwar nicht gleich vor Begeisterung umgehauen, aber dennoch war es ein ganz guter Auftakt in eine neue Dystopie. Man kann den ersten Band auf keinen Fall mit „Panem“ oder „Die Bestimmung“ etc. vergleichen. Die Stimmung in dem Band ist ruhiger und nicht so actionreich. Trotzdem war das Buch kurzweilig und gut geschrieben und macht Lust auf den zweiten Band.

Sonstiges:

Verlag: Bastei Lübbe

Seitenanzahl: 368

Preis: 15,99 €

Reihenfolge:
1.) Die Rebellion der Maddie Freeman, Bd. 1

2.) Der Widerstand geht weiter, Bd. 2

3.) noch nicht bekannt

Katie Kacvinsky – Maddie – Der Widerstand geht weiter

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

Klappentext:

Auch nachdem Maddie bei ihrem Bruder in L.A. eingezogen ist, setzt sie ihren Kampf fort. Gemeinsam mit Justin hilft sie Jugendlichen, die der Digital School den Rücken kehren wollen. Doch dann wird Maddie geschnappt und von der Polizei in eine Jugendstrafanstalt gesteckt. Hier werden alle inhaftiert, die sich gegen das System stellen. Isolationshaft und Gehirnwäsche sind im Gefängnis an der Tagesordnung und der Wille der meisten Insassen wird innerhalb kürzester Zeit gebrochen. Maddie ist lange standhaft! Doch die Haftbedingungen zermürben auch sie und schließlich ist sie kurz davor, aufzugeben. Wie soll sie alleine im Gefängnis gegen die übermächtig erscheinenden Gegner bestehen? Erst als der junge Aufseher Gabe ihr zu verstehen gibt, dass er auf ihrer Seite steht, schöpft Maddie neue Hoffnung. Aber um das System zu besiegen, muss sie sehr weit gehen …

Meine Meinung:

Der zweite Band der Dystopie hat mir gut gefallen. Er war deutlich spannender als Band 1. Auch hier wird der Leser wieder zum Nachdenken angeregt, was die Gefahren der „Digitalisierung“ mit sich bringt – allerdings denke ich, dass das Buch zu negativ geprägt ist, was die Veränderung ins digitale Kommunikationszeitalter angeht. Denn dies verbirgt sicherlich auch viele Möglichkeiten z.B. mit Menschen aus der ganzen Welt in Kontakt zu treten…

Sonstiges:

Verlag: Bastei Lübbe

Seitenanzahl: 384

Preis: 15,99 €

B. Kindermann/ G.E.Lessing – Nathan der Weise
OLYMPUS DIGITAL CAMERA

Klappentext:

Welche Religion ist die einzig wahre? – Eine bedeutende Frage, die die Menschen seit jeher beschäftigt und bis heute nichts von ihrer Aktualität verloren hat. Und auch diese Geschichte handelt davon: Sie führt uns ins alte Jerusalem, wo Sultan Saladin dem weisen Juden Nathan aufträgt, das Rätsel für ihn zu lösen. Nathan antwortet mit der berühmten Ringparabel … Lessings kluges Plädoyer für Menschlichkeit und Toleranz liest sich in der Reihe „Weltliteratur für Kinder“ wie ein spannendes Märchen und vermittelt die eindringliche Botschaft, dass es in allen Ländern, Religionen und Kulturen gute Menschen gibt. Maren Briswalter hat zu dieser bewegenden Geschichte zauberhafte Bilder geschaffen, die den Betrachter in die wundersame Welt des Orients entführen.

Meine Meinung:

Das Buch hat mir sehr gut gefallen. Die Illustrationen sind sehr gelungen und spiegeln die Stimmung der Geschichte wieder. Die Sprache ist verständlich, aber für Kinder sicherlich etwas gewöhnungsbedürftig. Es ist in vollständigen Sätzen geschrieben, wobei auch immer mal wieder original Zitate in dem Buch (kursiv gedruckt) zu finden sind. Dies ist das zweite Buch der „Weltliteratur für Kinder“-Reihe und auch dieser konnte mich überzeugen.

Sonstiges:

Verlag: Kindermann

Seitenanzahl: 36

Preis: 15,50 €
kaufen bei amazon

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: